Ungelöste Rätsel um eine antike Maschine | Harald Lesch

Ungelöste Rätsel um eine antike Maschine | Harald Lesch


Der Himmel war für uns Menschen schon immer eine Herausforderung und viele von uns wollten schon immer den Kalender dort oben verstehen. Und die Erkenntnisse darüber, die wanderten vom Mund zu Ohr. Quasi spurlos. Ja und dann taucht plötzlich das da auf. Aus der Zeit 100 vor Christi. Und was hier verblüfft sind der perfekte Sinn und der perfekte Zweck. Es ist eine Maschine, manche sehen darin sogar den ersten Computer der Welt, ein für die Antike absolut einmaliger Fund. Wissen, das auf einen Schlag da ist, als wäre es vom Himmel gefallen. In diesen Fällen spricht man in der Wissenschaft von „OOP Arts“, out of place artefacts. Übersetzen könnte man das vielleicht mit: Dingen, die am falschen Platz vorkommen. Also in einer Zeit, in der man nach der allgemeinen Kenntnis meint, die können noch gar nicht konstruiert worden sein oder an einem Ort, wo sie nicht hätten gefunden werden dürfen. Im Jahre 1900 landet ein Boot von Schwammtauchern nach einem Sturm in den Gewässern vor der Insel Antikythera. Die Männer nutzen die Gelegenheit für einen Tauchgang. Ihre Ausrüstung ist relativ einfach, aber für damalige Zeiten noch modern. Durch lange Luftschläuche mit dem Schiff verbunden können sie den Meeresboden auch über einen längeren Zeitraum erkunden. Keiner der Männer an Bord, die die Luftzufuhr regeln, ahnt, welchen Schatz ihre Kollegen in diesem Moment finden. Die Ladung eines antiken Wracks. Darunter auch eine unscheinbare Kiste. Ihr Inhalt, eine Sensation! Es scheint sich um eine Art Mechanismus zu handeln, mit winzigen Zahnrädern, von denen man bisher annahm, dass es sie zu dieser Zeit noch gar nicht gab. Aber durch die Jahrhunderte im Salzwasser ist die Bronze stark korrodiert.

19
00:02:41,000 –>00:02:50,000
Da das Objekt das Museum nicht verlassen darf, wird erstmals 2005 ein 8 Tonnen schwerer Röntgentomograph von England nach Athen geschafft. Mit ihm hofft man, das Geheimnis des Fundes zu lüften. Schicht für Schicht soll der Tomograph den mehr als 2000 Jahre alten Bronzeklumpen durchleuchten, um seine einstige Form zu rekonstruieren. Tatsächlich werden mit jedem Millimeter immer neue Zahnräder sichtbar. Das Ding von Antikythera besteht vor allem aus einem hochkomplexen Räderwerk. Aber wozu diente der Apparat? Feinste griechische Inschriften entpuppen sich als eine Art Gebrauchsanweisung für einen Mechanismus, den es in ähnlicher Form erst mehr als 1000 Jahre später wieder gibt.

26
00:04:19,000 –>00:04:27,000
Was zeigt uns denn jetzt dieser „erste Computer“ der Welt? Er zeigt uns zum Beispiel eine Sonnenfinsternis. Hier, der Mond läuft vor der Sonne durch, da ist die Finsternis, man kann also genau ablesen wann die Finsternis passiert. Sonnenfinsternisse, Mondfinsternisse, die Planetenkonstellationen, das ist ein Instrument der Astronomie. Astronomie, das ist das griechische Wort für Sternenkunde: Astron=Stern, Nomos=Gesetz. Und aus dem Lauf der Sterne ergeben sich ja die Gesetze des Himmels. Und das steht im Zentrum der griechischen Philosophie. Wir Menschen können mit unserem Geist alles beherrschen, sogar die Vorgänge am Himmel. Und Götter, die brauchen wir nicht mehr. Mehr als 100 Jahre ist es her, dass das Wrack gefunden wurde, doch noch heute suchen Taucher nach weiteren Fragmenten. Denn anhand der Inschriften weiß man, dass Teile fehlen. Auch der Erfinder ist noch unbekannt. Klar ist, der Mechanismus stammt aus der Zeit vor dem 1. Jahrhundert vor Christus. Ein Meisterwerk aus der Schule des Universalgenies Archimedes? Auf jeden Fall ein „Out of Place Artefact“.

100 thoughts to “Ungelöste Rätsel um eine antike Maschine | Harald Lesch”

  1. ''Out of place artefact'' ist ein seltsam-subjektives Wort: Man kann doch nicht sagen ''Das gehört da nicht hin, die Menschen konnten das noch garnicht wissen.'' Es heißt doch, dass im Laufe der Geschichte, einige Bibliotheken (Z.B. Die Bibliothek von Alexandria) zerstört wurden? Gut vorstellbar, dass dort auch etliche Wissensformeln verloren gingen.

  2. Schaut mal bei Clickspring vorbei, der baut diesen "Computer" mit den damals möglichen Mitteln nach. Der Kanal ist sehr zu empfehlen!

  3. was der lesch vergisst zu sagen ist , dass alle planeten zu sehen sind auch wie sie zueinander stehen, wie konnten sie damals nur etwas vom kleinen pluto wissen der erst im 19 jahrhundert endeckt wurde, oder saturn jupiter merkur, selbst die monde von den planeten kann man sehen , dass alles hat der gute lesch vergessen zu sagen, wer nicht glaubt was ich grade gesagt habe , kann das googeln.

  4. Nachdem hier soviel Müll in den Kommentaren steht hier mal ein paar weitere Infos da ein 5 min Video dieser unglaublichen Maschine nicht im Ansatz gerecht werden:

    Als erstes empfehle ich die Dokumentation "Die Wundermaschine von Antikythera " von Arte,welche in 80 min ausführlich die Maschine, die 100 Jahre andauernde Lösung um das Rästel ihres Innenlebens behandelt.

    Danach: https://www.youtube.com/watch?v=xWVA6TeUKYU

    Ein Zwei Stunden Vortrag von Dr. Tony Freeth ,dem Leiter des Antikythera Mechanism Research Projects welche die Maschine entschlüssel haben an der Standford University.
    Darin erfährt man dann zum Beispiel das der erste volle Mond im ersten Monat auf der Skala der 12.te Mai 205 v. Chr. war.
    Von daher ist der Bezug zu Archimedes relativ offensichtlich wenns kein unbekanntes Genie der Antike war der den Mechanismus gebaut hat. Und erwähnt wird der Mechanismus auch in Antiken Schriften. Ist alles in diesen zwei Dokus zu erfahren…das ganze hier in 5 min abzuhandeln ist einfach nur ein Witz..

  5. Es gibt sehr viele Hinterlassenschaften und Vermächtnisse von frueheren Zivilisationen der Menschheit – danach ist der "Deutsche Indiana Jones" Dr. Dominique Görlitz – 5-SterneRedner, Wissenschaftler + Experimental-Archäologe – auf erfolgreicher Suche: https://www.youtube.com/watch?v=jf43_y2MGZw,

  6. Eine grundlegende Voraussetzung um ein so komplexes Objekt fertigen zu können, sind umfassende Kenntnisse der Geometrie, der Astronomie und der Metallurgie. Ich finde es sehr naiv, anzunehmen, dass moderne Zivilisationen von den Griechen oder den Ägyptern ins Leben gerufen wurden. In der Heutigen Türkei wurden fortschrittliche Siedlungen entdeckt die mehr als 10.000 Jahre alt sind. Ein weiteres Out of Place Artefakt ist "Bohrkern #7" der in Ägypten gefunden wurde. www.youtube.com/watch?v=LgezfsUpIZc

  7. Da bringt man also zum ersten Mal so einen Tomographen nach Griechenland. Um das alte Blechdings zu untersuchen, nicht etwa leidende Menschen…

  8. Die einzige antike Maschine sind Sie, Herr sehr alt! Reden Sie nicht herum und kommen Sie auf den Punkt. Danke, mit enttäuschtem Unterton! Ihr Jürgen Buia!

  9. Ich frage mich immer wieder, wie haben die Wissenschaftler festgestellt, dass der Schiff aus der Antikzeit ist? Könnte es sein , das es aus die Zeit der Byzantinischen Imperium, wo auch man griechischen sprach….

  10. der weiß nur un versitätsscheiße

    gib mal nazko lua
    baskisch
    in den übersetzer
    und lösch dann nazko.
    da schaust gelle.

    und wenn du wissen willst warum das wort
    handfläche in allen sprachen palme ergibt,
    dann ruf mich an.
    verdammte mainstream unwissen
    stifter.

    woher ich das weis?

    kopieren in den übersetzer portugisisch und dann
    lücke schließen
    zwischen sila biza

    o segredo da sila bização

    go home harald
    leute verblöden wird wohl gut bezahlt.
    labert nur vom mond
    und wisst es nichtmal.

    lernt erstmal sprechen.

  11. Das sich Ausdehnende Christentum war auch gleichzeitig der Untergang der Hochtechnologien jener Zeit. Alles was sich nicht durch göttliche Schöpfung erklären ließ wurde als gefährlich und blasphemisch angesehen. Der Höhepunkt der Verdummung der Menschen war das Mittelalter und die uneingeschränkte Macht der Päpste. Wer das falsche Wissen besaß und praktizierte wurde als Ketzer bestraft wie Galileo. Es ging immens viel Wissen im Laufe der Geschichte verloren. In Indien gibt es viele Tempel über die sich die moderne Wissenschaft den Kopf zerbricht. Niemand weiß mehr wie man sowas bauen konnte. Figuren aus Basalt bis ins kleinste Detail herausgearbeitet. Basalt ist härter als Granit und selbst heute schwer zu bearbeiten. Hier ein Beispiel aus einem Indischen Tempel: www.youtube.com/watch?v=qPn0NsZDtkk

  12. für die Leute die sowas mit wissenschaftlichem Ernst interessiert hier ein interessanter Link:
    https://www.youtube.com/watch?v=ML4tw_UzqZE&list=PLZioPDnFPNsHnyxfygxA0to4RXv4_jDU2

  13. Der Mechanismus von Antikythera is not out of place at all. It's a product of "Die vergessene Revolution". I highly recommend anyone who is interested to read the book of Lucio Russo (Die vergessene Revolution (italienischer Originaltitel: La rivoluzione dimenticata)). For some reason it is still ignored outside of Italy. Warning : to profit the most of this book you need knowledge of both ancient history, mathematics and science.

  14. Absolute Meisterleistung ein riesiges, schweres Röntgengerät von England nach Athen zu schiffen, an Stelle das kleine, rostige Bronzeklümpchen von Athen nach England.

  15. Da kann sämtliche Wissenschaftsliteratur komplett neu geschrieben werden.. Newton war offensichtlich nich der erste der annahm, dass die Erde ne Kugel is.. Schon heftig sone Schmiedarbeit und das vor dem Jahre 0…👌

  16. Immer wieder bin ich fasziniert, wie viel Menschen vor unserer Zeit so viel auf dem Kasten hatten, so genau beobachten und arbeiten konnten.

    Und dann kommen wir mit Schule und Zugang zu Bildung auch über das Internet…und wir bauen so kurzlebig. 😝

  17. Wahnsinn… wenn man sich vorstellt, wie viel Wissen aus dieser Zeit verloren ist. Vielleicht sogar Wissen, dass wir nie wieder, oder erst in vielen Jahren wieder neu entdecken.

  18. Naja, ist wohl ein Instrument um zu navigieren damit die Seefahrer von ihren Raubzügen wieder nach Hause fanden 😉

  19. Zu diesem Thema gibt es vom Australier Clicksping ein unglaublich gut dokumentiertes Projekt, den Mechanismus nachzubauen:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLZioPDnFPNsHnyxfygxA0to4RXv4_jDU2
    Vorsicht, Suchtgefahr! ^^)

  20. Warum sollte dieser mechanischer Kalender ein Rätsel sein? Sind wir immer noch so vermessen zu glauben, dass es weit vor unserer Zeit der Technisierung in Europa andere Kulturen in der Welt gab, die uns weit überlegen waren, als wir noch stolz behaupteten die Erde sei eine Scheibe? Besonders die Asiaten und Teile des nahen Ostens waren uns schon immer weit voraus, als wir noch in Erdlöchern hausten bauten die Ägypter riesige Pyramiden, deren Steine sie gossen, wie wir heute Beton gießen. Diese Überheblichkeit zu denken dass alles was es bei uns nicht gab, könnte auch in anderen Regionen dieser Erde nicht existieren, ist dermaßen zum Kotzen

  21. Wer weiß ob diese wirklich verloren gegangen sind, oder villeicht mir Absicht vergessen?
    Aber der Lesch schon wieder?
    Kann das nicht jemand anders übernehmen. Der ein wenig freier in seinen Gedanken und nicht dm Mainstream verfallen ist?
    Der verdreht immer so viel und ist so materialistisch veranlagt. Und vertritt die These das es vor Uns keine intilligente Technik sein konnte….
    Und wenn es doch etwas gibt. …?
    Naja, dann war Gebauter Zufall mir an Bord aber nicht der Mensch vor 1000den von Jahren.

  22. Wahrscheinlich gab's nur eine dieser Maschinen und vielleicht war der Erbauer mit an Bord…

    Würde zumindest erklären warum diese Maschinen dann erst ein paar Jahrhunderte später eingeordnet würden….

  23. Herr Lesch! Das Gerät hat nichts mit einem Computer zu tun! Eine Uhr ist auch kein Computer und eine Kirchuhr auch nicht! Aber bei Framing sind sie ja auch immer da bei!

  24. Whow, die Affen müssen ganz schön intelligent gewesen sein. Schade nur, dass die Evolution (THEORIE) den dummen Menschen entwickelte, der in kürzester Zeit diesen schönen Globus zerstört hat. Jede Erfindung hat er zu seinem Schaden genutzt.

  25. Da sieht man wie klug die vor 1000 Jahren waren.
    Die Dummys von heute können nicht mal zwei Holzleisten zusammenschrauben.

    Es gibt heute nur noch unmündige Bürger.
    Es gibt sogar noch Welche die an eine kugelförmige Erde glauben 🙂

  26. da gibt es ja viel mehr in der richtung: zbsp die bagdad-batterie oder die kernlochbohrungen in ägypten. daraus kann man eigentlich nur schlußfolgern daß die technik früher sehr viel fortschrittlicher gewesen sein muss oder daß däniken doch recht hat 🙂

  27. In 50-150 Jahren werden die neuen Menschen uns nicht belächeln sondern zu tiefst verabscheuen weil der Klimawandel die Welt zerfickt 🙁 und es weltweit not gibt

  28. … GOTT hat wohl seine Urmatrix in den Urozean geworfen – und dann ging das ganze los – ist wie der italienische Stiefel der das Silizium von Sizilien tritt und dann haben wir den PiezoEffekt der Kristalle. LEBEN beginnt als Kalkulator – und eben binär.

  29. Ich finde den Lesch echt Klasse, er wirkt immer so ernst und erklärt alles total nüchtern. Von dem würde ich gern mal wissen, was der so wirklich über uns Menschen und die Frage von Außerirdischen denkt.. Jedenfalls wenn ich auf meinen Computer warten muss oder mal ne Pause brauche sehe ich Ihn total gerne. So müssten die Lehrer das in der Schule auch machen, da würde es eine Menge mehr Genies geben 😉

  30. Zum Glück hab ich den Harald Lesch nicht abonniert,Sachen zum Video kann er uns nix sagen 🤦🏻‍♂️nur was Geld einbringt ☝️

  31. Mich wundert vielmehr das damals im Jahre 1900, bei der Bergung der Schatzkiste, ein separates Kamerateam mit "in der Tiefe" anwesend war … und einen Farbfilm aufgenommen hat ! Deutschland hingegen musste noch weitere 67 Jahre auf Farbfernsehen warten. Also irgendwas läuft da nicht richtig …

  32. Schon vor über 2000 Jahren war das also klar… wer braucht schon Götter wenn der Mensch selbst eines Tages die Sterne bewegen kann.

  33. Der Mechanismus von Antikythera ist eine hoch komplexe astronomische Erfindung. Um so etwas bauen zu können braucht man fundiertes mathematisches und technisches Wissen. Da es mindestens 2.000 Jahre alt ist, kann mit unserer gegenwärtigen Geschichtsschreibung etwas nicht stimmen. D.h. dass es vor 2.000 Jahren eine ungefähr genauso hochentwickelte Zivilisation wie heute gegeben haben muss, die warum auch immer untergegangen ist.

    Danach mußte sich die Menschheit wieder ganz von unten entwickeln.
    Wenn ich die Kommentare lese, muss ich folgendes sagen:

    Ob das nun Außerirdische waren oder ein Atomkrieg der die damalige Hochzivilisation unter gehen ließ, wissen wir nicht und alles ist nur pure Spekulation.

  34. https://www.youtube.com/watch?v=JwFSI9oOHMs
    Das antarktische Rechteck und die mysteriöse Wahrheit
    Die NASA hat einen Gletschereisberg in der Antarktis entdeckt. Schauen Sie sich die Menge von Photoshop in Google Earth an. Die Fotos müssen nicht kommentiert werden und die Menge an Lügen und Gelächter über Menschen von der NASA.

  35. Der US-Amerikaner Mike Hughes ist überzeugt davon, dass die Erde in Wirklichkeit eine Scheibe ist. Entsprechend hält er die internationalen Raumfahrtprogramme für einen riesigen Schwindel. Mit einer eigens gebauten Rakete will er sich ins Weltall befördern und dort die Beweise für eine flache Erde finden.
    Der US-Amerikaner Mike Hughes gehört zu jener Sorte Menschen, die ihren Überzeugungen Taten folgen lassen. Und wer wie der 61-jährige mit seinen Ansichten so sehr gegen den Strom schwimmt, der muss schon mit einer ganz besonderen Tat aufwarten.
    Denn der Hobbytüftler glaubt nicht an die Kugelform unseres Planeten. Die Erde ist und bleibt eine Scheibe, davon ist der Nascar-Fan überzeugt. Entsprechend sei das internationale Raumfahrprogramm ein phänomenaler Schwindel. Natürlich waren auch die Apollo-Missionen der NASA, die Menschen erstmals zum Mond brachten, ein großer Betrug und Teil einer weltumspannenden Verschwörung.
    "John Glenn und Neil Armstrong sind Freimaurer", sagte Hughes laut der Washington Post über die beiden NASA-Astronauten. "Sobald du das verstanden hast, verstehst du die Wurzeln der Täuschung". Um den Beweis für seine Behauptungen anzutreten, will sich der Amerikaner selbst ins Weltall katapultieren.
    Ich glaube nicht an Wissenschaft. Es gibt keinen Unterschied zwischen Wissenschaft und Science-Fiction.

  36. https://www.youtube.com/watch?v=vBMB19JEtM8
    NASA-Mitglieder enthüllen die Wahrheit und sagen, der Planet Erde ist flach und nicht kugelförmig, und Google Earth übertrage falsche Bilder der Antarktis. Es gibt keine Satelliten. Es gibt andere Informationen, die sehr geheim sind.

  37. Ich hatte schon immer das Gefühl hier verkehrt zu sein. Wahrscheinlich bin ich auch ein Out-of-place-Artefact.

  38. … die erste Präzision – Hand gemacht – Zahnräder mit exakter Teilung – jeder Zahn gefeilt – ohne Werkzeugmaschine – denn wer sollte die Werkzeugmaschine produzieren – hoch gearbeitet von der Pike auf mit Fingerspitzengefühl für FEINMECHANIK und sehr sehr sehr ruhige Hände eines Uhrmachers.

  39. Falsch, Herr Professor! Das Ding ist nicht am falschen Platz, sondern das allgemeine Wissen stimmt nicht! Wo steht denn geschrieben wann etwas bekannt sein darf? Das Funktionsprinzip unserer heutiger Computer war schon vor 300 Jahren bekannt. Zumindest ist das die älteste Aufzeichnung. Das schließt aber nicht aus, daß es schon vorher gewußt werden konnte. Daß 1+1=2 ist, war schon so bevor der erste Mensch seine Finger gezählt hat. Logik gilt auch für Professoren.

  40. Und mal wieder der Beweis dafür, dass die Menschen schon damals viel weiter entwickelt waren als heute angenommen!

  41. Das ist weder ein Komputer noch eine Maschine, zumindest keine Maschine mit einem techn. Antrieb.. Es ist ein Mechanismus, der die Bewegung von Mond und Sonne anzeigt. eine art Uhr, die allerdings von Hand angetrieben wurde. Da diese Rechenmaschine nicht universell programmierbar ist, ist es auch kein Komputer. Es ist eine art Rechenmaschiene. Die Zahnräder stehen in jeweils festen Verhältnissen zueinander. Der Erfinder der Maschine hatvdas Wissen um Mondphasen und Sonnenlauf fest miteinander mechanisch eingearbeitet. Ein Sonnenumlauf bedingt soundsoviel Mondphasen. Ich frage mich allerdings, wie der Erfinder die Jahreslänge von ca. 365,25 hat einfließen lassen, weil nach einigen hundert Umdrehungen sich ein kleiner Fehler aufrechnet, der die Vorherberechnungen aller anderen Zahnräder verfälscht. Es gibt ja nur ganze Zahlen (Zähne pro Rad). Würde mich interessieren, ob das Mondjahr und das Sonnenjahr mit diesem Gerät in Einklang gebracht werden konnte?

  42. Archimedes hat Getriebe erfunden. Basteleien, die es nicht in die allgemeine technische Entwicklung geschafft haben. Wenn sich ein Rad so und so oft gedreht hat dreht sich ein anderes verbundenes Rad so und so oft. Was die Sonnenfinsternisse angeht. Das haben wir bei jedem Vollmond, nur konnte das Gerät nicht anzeigen, wo auf der Erde diese Sonnenfinsternis zu beobachten wäre, bzw. ob es denn überhaupt von der Erde aus zu beobachten wäre, weil der Mondschatten auch schon einmal die Erde verfehlt und es somit keine Mondfinsternis auf der Erde gibt.

  43. Es gibt einen Youtuber der das Ding nachbaut. Per Hand und mit den Werkzeugen die zur damaligen Zeit höchstwahrscheinlich verfügbar waren. Clickspring

  44. das artefakt ist nicht out of place, sondern das bisherige geschichtsverständnis schlichtweg falsch.
    die menschheit ist viel älter und war damals schon viel fortgeschrittener als die historiker und wissenschaftler glauben.
    man schaue sich nur die ruinen an, die weltweit zu finden sind. mit steinen so groß und präzise, dass wir es selbst heute nur mit allergrößtem aufwand bewerkstelligen könnten.

  45. … und wir haben im Konstruktionsbüro eine MANNAMASCHINE gebaut um Obladen zu backen – mit 5 Armen.

  46. Es ist immer sehr witzig wenn da Lesch über sein Mainstream bombastisches Portal die Überschrift setzt
    ……… ungelöste Rätsel, er weiß ganz genau Bescheid, jedoch für die Masse nicht zulässig

  47. Was ist den wenn die ki 20 jahre beobachtet Und dann.. mit der legendierten identität angehöriger dich mit cortana aber so was von verarscht

  48. Klima-Retter? Hahaha.
    Weiter so, ihr verblödeten Deutschen.
    Der deutsche Anteil am weltweiten CO2 Ausstoss beträgt 0,08%.

  49. Schuster bleib bei deinen Leisten! Da sich hier anscheinend jeder zum Tausendsasa entwickelt, ist es auch nicht verwunderlich, dass jeder aus sein Scheiß Kohle zieht. Fuch YOU !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *